Gemeinsames Lernen

„Soviel Gemeinsamkeit wie möglich
und soviel individuelle Förderung wie nötig.“

Bereits seit 1987 werden an der Hüttmannschule Kinder mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf integrativ unterrichtet. Die Hüttmannschule war die erste Schwerpunktschule für den gemeinsames Lernen im Stadtbezirk Essen.

Da der differenzierte Unterricht und die individuelle Förderung zu den Grundprinzipien unserer Arbeit gehören, fügt sich die Arbeit mit Kindern mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarfbedarf nahtlos in unser Gesamtkonzept ein. Um gutes gemeinsames Lernen gewährleisten zu können,  erhält die Lehrkraft der allgemeinen Schule Unterstützung durch eine Lehrkraft für Sonderpädagogik. Beide erstellen gemeinsam einen Förderplan für die individuelle Beschulung des Kindes. Dabei unterrichten sie zeitweise gemeinsam in der Klasse oder fördern die Kinder mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf gezielt in Kleingruppen.

An unserer Schule gibt es in jedem Jahrgang ein bis zwei Klassen mit integrativem Unterricht. Zur Zeit lernen an der Hüttmannschule 37 Kinder mit unterschiedlichen Förderschwerpunkten gemeinsam mit Kindern ohne Förderschwerpunkt. Dabei werden die RegelschullehrerInnen von drei SonderpädagogInnen unterstützt.

Das gesamte GL-Konzept unserer Schule können Sie hier einsehen oder als PDF downloaden:

GL-Konzept-Hüttmann-2016 PDF