Islamischer Religionsunterricht

Die Hüttmannschule bietet seit dem Schuljahr 2013/14 den Kindern islamischen Glaubens den islamischen Religionsunterricht an. Sie gehört damit zu den ersten Grundschulen, die im Essener Raum diesen Unterricht als ordentliches Unterrichtsfach eingeführt haben.
Der bekenntnisorientierte Unterricht soll den Schülerinnen und Schülern helfen, ihre religiöse Identität und ihre Beziehung zum Glauben aufzubauen und zu entwickeln. Dabei versteht er diesen Entwicklungsprozess auch als Öffnung zu den Menschen mit anderen Religionen und Weltanschauungen. Der Unterricht wird in deutscher Sprache erteilt.
Eltern, die die Teilnahme ihres Kindes am islamischen Religionsunterricht wünschen, können bei der Schulanmeldung schriftlich erklären, dass ihr Kind muslimisch ist und an dem islamischen Religionsunterricht teilnehmen soll. Wird ein Kind angemeldet, ist die Teilnahme am Unterricht verbindlich.